Nettogewinn (TTM) einfach erklärt

19.01.2022 | Oscar Leistikow

Nettogewinn TTM einfach erklärt


Was ist der Nettogewinn (TTM)?

Der Nettogewinn (TTM) stellt den Gewinn (oder Verlust) eines Unternehmens nach Abzug aller Kosten und Steuern innerhalb der letzten 12 Monate dar. TTM ist die englische Abkürzung für “Trailing Twelve Months”. Durch die Berücksichtigung der letzten 12 Monate werden stets die aktuellsten Zahlen aus den letzten 4 Quartalsberichten berücksichtigt.

Im Allgemeinen gilt: Je höher der Nettogewinn bzw. die Nettogewinnmarge, desto profitabler agiert das Unternehmen. Die Nettogewinnmarge ist im Vergleich mehrerer Unternehmen aus der gleichen Branche besonders aussagekräftig.


Nettogewinn (TTM) herausfinden?

Im aktien.guide kannst Du den Nettogewinn eines Unternehmens auf 3 unterschiedliche Wege ganz einfach und schnell ermitteln:

1. Gewinn- und Verlustrechnung

Auf einen Blick findest Du in der Gewinn- und Verlustrechnung bei den Finanzdaten von SAP den Nettogewinn:

SAP Gewinn- und Verlustrechnung

Quelle: SAP Gewinn- und Verlustrechnung


2. Cashflow

Auf einen Blick findest Du unter den Cashflow Finanzdaten von SAP den Nettogewinn:

SAP Cashflow

Quelle: SAP Cashflow


3. Fundamental Charts

Um Dir den historischen Verlauf des Nettogewinns anzeigen zu lassen, kannst Du in dem Tab Charts die entsprechende Kennzahl auswählen oder auf das Charts-Icon neben dem Nettogewinn klicken:

SAP Charts

Quelle: SAP Charts


Wie errechnet sich der Nettogewinn (TTM)?

Der Nettogewinn (TTM) ergibt sich, indem alle Kosten vom Umsatz der letzten 12 Monate abgezogen werden.

Nettogewinn (TTM) berechnen:

Zur Illustration wird die Berechnung des Nettogewinns der SAP Aktie zum 06. Januar 2022 vereinfacht dargestellt:

Umsatz 27.400 Mio. €
- direkte Kosten 7.468 Mio. €
= Bruttoergebnis 19.932 Mio. €
- Betriebsausgaben 11.778 Mio. €
= EBITDA
8.154 Mio. €
- Abschreibungen 1.170 Mio. €
= EBIT 6.384 Mio. €
- Finanzaufwendungen & Steuern
676 Mio. €
= Nettogewinn (Ergebnis nach Steuern)
5.708 Mio. €


Was sagt der Nettogewinn aus?

Der Nettogewinn gibt an, wie viel dem Unternehmen nach Abzug aller Kosten und Steuern übrig bleibt.

Aber Vorsicht: Ein hoher Nettogewinn spricht nicht unbedingt für ein gutes Investment! Daher ist es wichtig, den Nettogewinn im Gesamtkontext und nicht isoliert zu betrachten. Vor allem sollte die Nettogewinnmarge und der Gewinn je Aktie analysiert werden. Bei einer steigenden Anzahl ausstehender Aktien verliert die absolute Zahl des Nettogewinns an Bedeutung.

Da der Nettogewinn vom Management manipulierbar ist, eignet sich diese Kennzahl nur bedingt zur Bewertung von Unternehmen. Der Free Cashflow kann vom Management gerade im Vergleich zum Gewinn bzw. EBIT kaum manipuliert werden. Dies liegt daran, dass er nahezu unabhängig von anderen Finanzkennzahlen ist.


Top 100 Aktien mit hohem Nettogewinn weltweit

Die folgende Tabelle zeigt 100 Aktien mit dem höchsten Nettogewinn der Welt.

Aktualisiert am: Do, 18.07.2024
Aktie Nettogewinn
1. Saudi Aramco 107,28 Mrd. €
2. Apple 92,10 Mrd. €
3. Microsoft 79,06 Mrd. €
4. Alphabet 75,60 Mrd. €
5. Berkshire Hathaway 67,36 Mrd. €
6. JPMorgan Chase & Co. 49,27 Mrd. €
7. Industrial and Commercial Bank of China 46,31 Mrd. €
8. China Construction Bank Corporation Class H 43,23 Mrd. €
9. Meta Platforms (Facebook) 41,98 Mrd. €
10. NVIDIA 39,08 Mrd. €
11. Amazon.com 34,57 Mrd. €
12. ExxonMobil 30,09 Mrd. €
13. Bank of China 29,53 Mrd. €
14. Toyota Motor 28,86 Mrd. €
15. UBS Group 26,43 Mrd. €
16. Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. 24,99 Mrd. €
17. Bank of America 22,49 Mrd. €
18. HSBC 20,97 Mrd. €
19. PetroChina Company 20,96 Mrd. €
20. Petroleo Brasileiro SA ADR 20,47 Mrd. €
21. TotalEnergies 19,87 Mrd. €
22. China Merchants Bank 18,70 Mrd. €
23. Chevron 18,62 Mrd. €
24. Stellantis 18,44 Mrd. €
25. Walmart 17,38 Mrd. €
26. Wells Fargo & Co. 17,19 Mrd. €
27. China Mobile Limited 17,15 Mrd. €
28. Tencent Holdings Ltd. 16,81 Mrd. €
29. Visa 16,61 Mrd. €
30. Shell 16,57 Mrd. €
31. Shell ADR 16,52 Mrd. €
32. Sberbank of Russia 15,74 Mrd. €
33. Investor B 15,68 Mrd. €
34. Johnson & Johnson 15,63 Mrd. €
35. LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton 15,17 Mrd. €
36. Volkswagen VZ 15,07 Mrd. €
37. Comcast 14,14 Mrd. €
38. Novartis ADR 13,99 Mrd. €
39. Novartis 13,97 Mrd. €
40. Procter & Gamble 13,88 Mrd. €
41. Samsung Electronics GDR 13,77 Mrd. €
42. Home Depot 13,64 Mrd. €
43. Mercedes-Benz Group (Daimler) 13,29 Mrd. €
44. Samsung 13,04 Mrd. €
45. UnitedHealth 12,94 Mrd. €
46. Tesla 12,52 Mrd. €
47. AT&T 12,49 Mrd. €
48. Bank of Communications Co., Ltd. Class H 12,05 Mrd. €
49. Novo Nordisk 11,97 Mrd. €
50. Roche 11,89 Mrd. €
51. Nestlé 11,59 Mrd. €
52. Banco Santander 11,36 Mrd. €
53. Cisco 11,12 Mrd. €
54. MasterCard 10,87 Mrd. €
55. Ping An Insurance (Group) Company of China 10,83 Mrd. €
56. BMW 10,66 Mrd. €
57. Royal Bank of Canada 10,40 Mrd. €
58. Verizon Communications 10,37 Mrd. €
59. Caterpillar 10,32 Mrd. €
60. Goldman Sachs 10,31 Mrd. €
61. BNP Paribas 10,30 Mrd. €
62. Alibaba Group Holding Ltd 10,27 Mrd. €
63. Pinduoduo 10,21 Mrd. €
64. Unicredit 9,95 Mrd. €
65. Coca-Cola 9,89 Mrd. €
66. Kweichow Moutai 9,86 Mrd. €
67. General Motors 9,83 Mrd. €
68. ConocoPhillips 9,68 Mrd. €
69. Rio Tinto 9,61 Mrd. €
70. Oracle 9,60 Mrd. €
71. Morgan Stanley 9,55 Mrd. €
72. Broadcom 9,42 Mrd. €
73. Allianz 8,99 Mrd. €
74. BP 8,74 Mrd. €
75. PepsiCo 8,73 Mrd. €
76. Mitsubishi UFJ Financial Group 8,70 Mrd. €
77. Deere 8,69 Mrd. €
78. Equinor 8,65 Mrd. €
79. Chubb 8,51 Mrd. €
80. BBVA 8,27 Mrd. €
81. Banco Bilbao Vizcaya Argentaria. - ADR 8,23 Mrd. €
82. American Express 8,19 Mrd. €
83. Intesa Sanpaolo 8,07 Mrd. €
84. T-Mobile US 8,03 Mrd. €
85. China Shenhua Energy 7,92 Mrd. €
86. McDonalds 7,89 Mrd. €
87. Hyundai Motor 7,87 Mrd. €
88. Reliance Industries 7,75 Mrd. €
89. Altria 7,75 Mrd. €
90. QUALCOMM 7,69 Mrd. €
91. Toronto-Dominion Bank 7,52 Mrd. €
92. IBM 7,50 Mrd. €
93. CITIC Limited 7,49 Mrd. €
94. Nippon Telegraph and Telephone 7,47 Mrd. €
95. Citigroup 7,47 Mrd. €
96. Siemens 7,42 Mrd. €
97. Philip Morris 7,29 Mrd. €
98. ING Group 7,28 Mrd. €
99. Marathon Petroleum 7,24 Mrd. €
100. Vale S.A. 7,21 Mrd. €
Mehr anzeigen


Autor: Oscar Leistikow

Oscar Leistikow ist Masterabsolvent im Bereich Controlling und durch seine mehrjährige Berufserfahrung im Finanzbereich eines DAX-Konzerns in der Zahlenwelt zu Hause. Ihn faszinieren die Kapitalmärkte und er ist selbst begeisterter Privatanleger. Sein Ziel ist es, das Wissen über Aktien und Börse weiterzugeben und den aktien.guide zu einem führenden Tool für Privatanleger zu entwickeln.