Pinduoduo Aktienanalyse: Ist die Social E-Commerce Plattform bald mehr wert als Amazon?

31.01.2024 | Frank Seehawer

Pinduoduo Aktienanalyse

Pinduoduo, auch bekannt als PDD (ISIN: US7223041028), hat sich als bedeutende Social E-Commerce Plattform aus China etabliert, die durch ihre innovative Herangehensweise an den Online-Einzelhandel Aufmerksamkeit erregt. Mit einer rasanten internationalen Expansion, insbesondere in Zusammenhang mit Temu, setzt das Unternehmen auf eine vielversprechende Wachstumsstrategie. Innerhalb kürzester Zeit mischen die Chinesen den Online-Handel mit neuen Handelskonzepten auf. Eine Frage stellt sich zurecht: Ist das Unternehmen bald größer als Amazon?

Im dritten Quartal 2023 konnte PDD eine beeindruckende Umsatzverdoppelung bei hoher Profitabilität verzeichnen, was das Vertrauen der Investoren gestärkt hat. Der Aktienkurs nimmt Kurs auf neue Allzeithochs. Auf Jahressicht ist ein Plus von 50 Prozent zu verzeichnen.

Pinduoduo Aktienkurs

Quelle: Pinduoduo Aktienkurs

Die Aussichten für die kommenden Jahre versprechen dabei weiterhin ein beeindruckendes zweistelliges Wachstum. Trotz einer günstigen Bewertung der Aktie sollten Anleger jedoch die eingepreisten politischen Risiken im Auge behalten. In der nachfolgenden Aktienanalyse werden wir einen genaueren Blick auf die Schlüsselfaktoren werfen, die Pinduoduo bzw. PDD zu einem vielversprechenden Investment machen, und dabei potenzielle Herausforderungen aufzeigen.

Das Wichtigste in Kürze
  • Pinduoduo oder PPD ist eine Social E-Commerce Plattform aus China
  • Die Internationale Expansion läuft mit Temu auf hochtouren
  • Eine Umsatzverdopplung im dritten Quartal überzeugt bei hoher Profitabilität
  • Auch für die Kommenden Jahre steht ein hohes zweistelliges Wachstum in Aussicht
  • Die Bewertung der Aktie ist günstig, sie preist aber auch erhöhte politische Risiken ein

Unternehmensprofil – Chinesische E-Commerce Plattform mit sozialen Elementen

Pinduoduo, allgemein bekannt als PDD, ist eine chinesische E-Commerce-Plattform, die schnell in Chinas hart umkämpften Online-Einzelhandelsmarkt an Bedeutung gewonnen hat. Das Unternehmen wurde im September 2015 von Colin Huang gegründet. Ursprünglich startete Pinduoduo als Plattform für frische Agrarprodukte, mit dem Fokus darauf, Bauern direkt mit Verbrauchern zu verbinden, um frische Produkte zu verkaufen.

Pinduoduo

Quelle: Pinduoduo

Die einzigartige Herangehensweise der Plattform beinhaltete die Integration von Elementen des sozialen Netzwerks in das Einkaufserlebnis. Pinduoduo ermutigte Nutzer dazu, sich mit Freunden, Familie oder anderen Käufern zusammenzuschließen, um Gruppenkäufe zu tätigen und dadurch Rabatte und bessere Angebote zu sichern. Dieses Modell des sozialen Handels gewann schnell an Zustimmung und sprach Verbraucher an, die nach kostengünstigen und interaktiven Einkaufserlebnissen suchten.

Im Laufe der Zeit erweiterte Pinduoduo sein Produktangebot von frischen Produkten auf eine Vielzahl von Waren, darunter Elektronik, Kleidung, Haushaltswaren und mehr. Das Unternehmen verpflichtete sich dazu, den Verbrauchern durch Gruppenkäufe und soziale Interaktionen Mehrwert zu bieten, was zu einer raschen Gewinnung von Nutzern beitrug.

Zuletzt war Pinduoduo zu einer der größten E-Commerce-Plattformen in China geworden, mit einer Nutzerbasis von etwa 900 Millionen Menschen. Zur Holding gehört auch der in der westlichen Welt bekannte Online-Marktplatz Temu. Es ist der internationale Arm des Unternehmens und der am stärksten wachsenden Herausforderer von Amazon in der heutigen Zeit.

PDD lässt sich somit als multinationaler Handelskonzern beschreiben, der eine Vielzahl von Unternehmen besitzt und betreibt. Die PDD Holdings strebt danach, mehr Unternehmen und Menschen in die digitale Wirtschaft zu integrieren, um lokale Gemeinschaften und kleine Unternehmen von gesteigerter Produktivität und neuen Chancen profitieren zu lassen. Hierzu hat der Konzern ein Netzwerk von Beschaffungs-, Logistik- und Erfüllungsdienstleistungen aufgebaut, um die zugrunde liegenden Geschäfte zu unterstützen.

Die Gesellschaft gehört heute zu den aussichtsreichsten E-Commerce Playern im chinesischen Markt, so viel verrät das abgelieferte Wachstum. Aber auch für westliche E-Commerce Unternehmen und Investoren kann PPD Holdings entspannendes Investment sein, schließlich handelt es sich hier um eine innovative Handelsplattform, die anders ansetzt als Amazon oder Ebay. Das Geschäftsmodell gruppiert sich die Bereiche Online Marketing und Transaktionsdienstleistungen (Transaction Services)


Online-Marketing-Services und andere Dienstleistungen

Ein zentraler Geschäftsbereich von Pinduoduo umfasst Online-Marketing-Services sowie andere Dienstleistungen. Der Bereich stand im letzten Quartal Q3/2023 für rund 58 Prozent der Gesamtumsätze von umgerechnet 9,4 Mrd. US-Dollar. Hierbei handelt es sich um Plattformen, auf denen Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren und bewerben können. Pinduoduo nutzt innovative Ansätze wie Gruppenkauf, soziales Einkaufen und andere kooperative Modelle, um Käufer anzuziehen und den Verkauf von Waren zu fördern. Dieses Segment umfasst auch Dienstleistungen wie Werbung, Marktforschung und andere Unterstützungsangebote für Verkäufer.


Transaktionsdienstleistungen

Das zweite Geschäftssegment von Pinduoduo bezieht sich auf Transaktionsdienstleistungen. Im dritten Quartal wurden in diesem Segment rund 42 Prozent der gesamten Quartalsumsätze erzielt. Hier bietet das Unternehmen eine Plattform für Transaktionen und Zahlungen zwischen Käufern und Verkäufern. Das schließt verschiedene Zahlungsmethoden ein, um den Handel zwischen den Parteien zu erleichtern. Pinduoduo stellt sicher, dass die Transaktionen sicher und effizient abgewickelt werden, indem es Zahlungs- und Abwicklungsdienste bereitstellt. Der Bereich spielt eine entscheidende Rolle in der Schaffung einer reibungslosen Handelsumgebung auf der Plattform.

Fasst man es zusammen, so strebt Pinduoduo danach, eine ganzheitliche Plattform zu schaffen, die viele Geschäftsbereiche miteinander verzahnt, von der Produktbeschaffung über Marketing und Transaktionen bis hin zur Logistik und Erfüllung – ein One-Stop-Shop im E-Commerce mit globaler Ausrichtung. Ähnliche Ansätze kann man bei Amazon sehen. Pinduoduo setzt dabei aber auf innovative Ansätze, um mehr Menschen in die digitale Wirtschaft einzubeziehen und lokale Gemeinschaften sowie kleine Unternehmen zu fördern. Die gezielte Aktivierung sozialer Gruppen über Chatgruppen oder Social Apps wie WeChat ist Kernbestandteil der Strategie.


Die letzten Pinduoduo-Quartalszahlen vom September 2023

Die jüngsten Quartalszahlen der PDD Holding beziehen sich auf das dritte Quartal 2023 zum 30. September 2023. Hier konnte das Unternehmen mit einem starken Umsatzwachstum überzeugen. Diese stiegen um 94 Prozent auf umgerechnet 9,4 Milliarden US-Dollar. Das operative Ergebnis stieg um sage und schreibe 60 Prozent auf einen Wert von 2,3 Milliarden US-Dollar. Non-GAAP, also bereinigt um Sondereffekte, stieg das Ergebnis sogar auf 2,5 Milliarden US-Dollar. Hier betrug das Wachstum im Vergleich zum dritten Quartal 2022 allerdings nur noch 47 Prozent.

Quartalszahlen PPD Holding Q3-2023

Quelle: Quartalszahlen PPD Holding Q3-2023

Beim Blick auf die beiden Segmente fällt vor allem das starke Wachstum im Bereich Transaction Services auf. Hier explodierte der Quartalsumsatz um 315 Prozent. Das eigentliche Handels-Plattformgeschäft konnte lediglich um 39 Prozent zulegen – ein respektabler Wert, der jedoch im Vergleich zum Transaktionsgeschäft verschwindend gering erscheint.

Letztlich zeigen die Quartalszahlen, dass die Diversifizierung des Geschäftsmodells gut voranschreitet. Gleichzeitig zeigt das Plattformgeschäft Stärke. Aufgrund des starken Wachstums könnte das Transaktionsgeschäft jedoch langfristig die Richtung vorgeben und das Unternehmen zu einem Fintech mutieren.


Pinduoduo-Aktie Prognose 2023

Ein Ausblick für das Gesamtjahr 2023 oder 2024 wurde vom Unternehmen nicht kommuniziert. Hier bleibt nur ein Blick auf die Analystenmeinungen. Und die sind deutlich optimistisch.

Erwartetes Umsatzwachstum der Pinduoduo-Aktie

Quelle: Erwartetes Umsatzwachstum der Pinduoduo-Aktie

So wird bis 2026 ein hohes zweistelliges Wachstum erwartet. Konkret soll der Umsatz von 19,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 20022 auf knapp 70 Mrd. US-Dollar im Jahr 2026 steigen. Der Gewinn je Aktie soll deutlich schneller wachsen. Es soll sich im gleichen Zeitraum vervierfachen.

Erwartetes Gewinnwachstum der Pinduoduo-Aktie

Quelle: Erwartetes Gewinnwachstum der Pinduoduo-Aktie

Für das Jahr 2023 wird jedoch ein Umsatzwachstum von rund 70 Prozent bei einem EPS-Anstieg von über 50 Prozent erwartet. Im Vergleich zu den Zahlen des dritten Quartals 20123 stellt dies jedoch eine Verlangsamung dar. Angesichts der Höhe des Wachstums und der Tatsache, dass es mit einer breiteren Umsatzbasis schwieriger wird, ein konstant hohes Wachstum zu erzielen, dürfte die Abschwächung weniger problematisch sein. Letztlich ist es aber ein wichtiger Punkt für die Bewertung, auf die wir später noch eingehen werden.


Wichtige Kennzahlen der Pinduoduo-Aktie aus der HGI-Analyse

In der HGI-Analyse erreicht Pinduoduo einen relativ hohen HGI Score von 14 Punkten. In allen Bereichen bis auf die Gross Margin und den Score der Rule-of-40 wird aber die volle Punktzahl erreicht. Die Gross Margin fällt mit 67 Prozent jedoch nicht gering aus, weshalb es zumindest zwei von drei möglichen Punkten gab. Blickt man in die nähere Zukunft, so dürfte das Wachstum auch weiterhin hoch und vor allem profitabel bleiben, was für einen weiterhin hohen HGI-Score spricht.

HGI-Score der Pinduoduo-Aktie

Quelle: HGI-Score der Pinduoduo-Aktie


Bewertung der Pinduoduo-Aktie

Die Bewertung der Pinduoduo-Aktie ist mit einem EV/Umsatz von 5,6 für ein Wachstumsunternehmen, das seinen Umsatz im letzten Quartal nahezu verdoppelt hat, tendenziell nicht teuer. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass es sich um eine chinesische Aktie handelt, die wie viele andere chinesische Aktien einem politischen Bewertungsabschlag unterliegt. Viele andere Technologieunternehmen haben den starken Einfluss der chinesischen Regierung zu spüren bekommen. Nicht zuletzt könnte sich auch der anhaltende Kampf um die technologische Vorherrschaft mit den USA negativ auf das Geschäftsmodell auswirken. So hat Tiktok bereits die Macht des amerikanischen Staates zu spüren bekommen. Gerade bei der internationalen Expansion könnte sich dies als Hindernis erweisen. Dass ein Marktplatz für chinesische Billigprodukte in der westlichen Welt schnell ein Ende finden kann, hat auch die ebenfalls beliebte Shopping-App Wish gezeigt, die heute unter dem Namen ContextLogic an der Börse gehandelt wird.

Bewertungen der Pinduoduo-Aktie

Quelle: Bewertungen der Pinduoduo-Aktie

Diese möglichen Risiken spiegeln sich möglicherweise in der aktuellen Bewertung wider. Das erwartete KGV liegt mit 28,5 auf einem günstigen Niveau. Gleichzeitig schwimmt das Unternehmen in Cash. Weitere Finanzmittel werden aufgrund des profitablen Geschäftsmodells generiert. Umgerechnet verfügte das Unternehmen im dritten Quartal 2023 über liquide Mittel von mehr als 7,5 Milliarden US-Dollar.

Finanzdaten von Pinduoduo

Quelle: Finanzdaten von Pinduoduo

Weitere 8 Milliarden US-Dollar entfallen auf Kundenguthaben. Hinzu kommen kurzfristige Finanzanlagen von über 20 Milliarden US-Dollar. Die Eigenkapitalquote kann mit rund 50 Prozent als solide bezeichnet werden.


Fazit zur Pinduoduo-Aktie

Die Pinduoduo-Aktie präsentiert sich als spannendes Investment mit vielversprechenden Wachstumsaussichten und einer einzigartigen Positionierung im Social E-Commerce-Bereich. Die erfolgreiche internationale Expansion, insbesondere mit Temu, verdeutlicht das Bestreben des Unternehmens, seine Reichweite zu vergrößern und von globalen Märkten zu profitieren. Sie hat das Potenzial, ein echter Amazon-Killer zu sein. Die beeindruckende Umsatzverdopplung im dritten Quartal und die anhaltend hohe Profitabilität unterstreichen die Stärken von Pinduoduo im dynamischen E-Commerce-Sektor. Bis es soweit ist, dürfte es allerdings noch einige Zeit dauern. Nach Schätzungen von Marktexperten dürfte PDD im Markt von Amazon gerade einmal auf einen Umsatz von 16 Mrd. US-Dollar kommen. Inklusive Heimatmarkt werden 28 Mrd. US-Dollar umgesetzt. Gemessen am Umsatz des Marktführers Amazon von über 550 Mrd. US-Dollar ist der Vorsprung noch enorm. Entscheidend dürfte hier der Blick auf das Wachstum sein. Sollten die Chinesen dauerhaft ein deutlich höheres Wachstum aufweisen, dürfte sich der Abstand im Laufe der Jahre ganz automatisch verringern.

Umsatz und Umsatzwachstumsvergleich PDD und AMZN

Quelle: Umsatz und Umsatzwachstumsvergleich PDD und AMZN

Dennoch sind auch Risiken zu berücksichtigen. Die Bewertung der Aktie mag günstig erscheinen, doch die Einpreisung politischer Risiken deutet darauf hin, dass Investoren Sensibilität für externe Einflüsse zeigen. Alibaba, Didi oder Tencent sind mahnende Beispiele. Chinas regulatorisches Umfeld, insbesondere im Technologie- und E-Commerce-Sektor, könnte die zukünftige Entwicklung von Pinduoduo beeinflussen. Eine genaue Beobachtung und Einschätzung dieser Risiken ist daher entscheidend.

Insgesamt könnte die Pinduoduo-Aktie aber eine vielversprechende Option für Investoren sein, die bereit sind, das Potenzial hoher Renditen in einem dynamischen Marktumfeld zu nutzen. Die Chancen sind durch das anhaltende zweistellige Wachstum und die Expansion in neue Märkte gegeben, während das Risiko politischer Unsicherheiten nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Analystenmeinungen zur Pinduoduo-Aktie

Quelle: Analystenmeinungen zur Pinduoduo-Aktie

Während die Risiken mit einem Abschlag bei der Bewertung berücksichtigt werden, sehen die Analysten die Aktie fast ausnahmslos als Kauf. Das durchschnittliche Kursziel wird bei über 173 US-Dollar gesehen, was einem Potenzial von über 22 Prozent entspricht. Langfristig könnte die Aktie weiter steigen, wenn das Wachstum hoch und der Ausblick positiv bleibt. Allerdings sind gerade diese Punkte mit Unsicherheiten behaftet und unterliegen der persönlichen Einschätzung der Anleger.

Wer sich eher im Konservativen bzw. im Lager der Skeptiker sieht, für den könnte auch ein Alarm in Frage kommen. Hier könnte zum Beispiel ein Wert mit einem KGV von 20 interessant sein, um sich die Aktie noch einmal anzuschauen.


Wenn Du wöchentlich neue Investmentideen und kostenlose Aktienanalysen, die nach der Levermann-, High-Growth-Investing- oder Dividenden-Strategie ausgewählt wurden, per E-Mail bekommen möchtest, dann kannst Du jetzt unseren kostenlosen aktien.guide Newsletter abonnieren.

Der Autor und/oder mit dem aktien.guide verbundene Personen oder Unternehmen besitzen oder können Anteile von Pinduoduo besitzen. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.

Autor: Frank Seehawer

Frank Seehawer ist mehrere Jahre als Investor Relations Manager und Wertpapieranalyst tätig gewesen. Als graduierter Ökonom beschäftigt er sich schon seit über 20 Jahren mit den Aktienmärkten im In- und Ausland. Sein Fachwissen über Aktien teilt er als freier Autor unter anderem mit den Lesern der deutschen Ausgabe von Motley Fool.