EBIT-Marge einfach erklärt

03.11.2021 | Oscar Leistikow

EBIT-Marge einfach erklärt

Was ist die EBIT-Marge?

Die EBIT-Marge setzt das EBIT ins Verhältnis zum Umsatz. Dadurch kann die Rentabilität eines Unternehmens bewertet werden. Die Kennzahl ist international aussagekräftig, da durch die Verwendung des EBITs nationale Steuer- und Finanzierungsbedingungen aus dem Ergebnis herausgenommen werden.

Das EBIT stellt das operative Ergebnis und der Umsatz die Summe aller Einnahmen eines Unternehmens dar.

Das EBIT und der Umsatz einfach und detailliert erklärt findest Du hier:

Die Berechnung kann auf unterschiedlichen Zeitperioden basieren (z. B. letztes Geschäftsjahr oder TTM). TTM ist die englische Abkürzung für “Trailing Twelve Months” und gibt das operative Ergebnis im Zeitraum der letzten 12 Monate bzw. 4 Quartale wieder.


Wie errechnet sich die EBIT-Marge?

Es wird das EBIT durch den Umsatz der gleichen Zeitperiode geteilt.

EBIT berechnen:

Zur Illustration wird die Berechnung der EBIT-Marge (TTM) der Facebook Aktie zum 15. Oktober 2021 dargestellt:

EBIT-Marge = EBIT / Umsatz

= 55 Mrd. USD / 105 Mrd. USD * 100

= 43 %

Im aktien.guide findest Du zu jeder Aktie die EBIT-Marge als eine Kennzahl der Levermann-Strategie und auf dem Tab “Übersicht” unter Finanzdaten in der Gewinn- und Verlustrechnung.

Nach der Levermann-Strategie werden für die Kennzahl EBIT-Marge folgende Punkte vergeben:

1 Punkt = EBIT-Marge liegt bei mehr als 12 %
-1 Punkt
= EBIT-Marge liegt bei weniger als 6 %
0 Punkte
= EBIT-Marge liegt zwischen 6 % und 12 %

In der Gewinn und Verlustrechnung wird die Berechnung der EBIT-Marge dargestellt (roter Kasten):

Facebook Aktie GuV Margen

Quelle: Facebook Aktie Finanzdaten


Was sagt die EBIT-Marge aus?

Die EBIT-Marge dient als Vergleichsgröße hinsichtlich der Rentabilität eines Unternehmens. Somit erhält man beispielsweise eine gute Einschätzung darüber, ob das Unternehmen bei steigenden Kosten oder sinkenden Umsätzen schnell in die Verlustzone gerät oder sehr profitabel ist.

Ob die betrachtete EBIT-Marge gut oder schlecht ist, hängt außerdem von weiteren Einflussfaktoren ab, z. B.:

  • langfristige Entwicklung der EBIT-Marge
  • EBIT-Marge im Vergleich zum Wettbewerb
  • Zukunftsaussichten der Branche eines Unternehmens
  • Position des Unternehmens in diesem Markt
  • Wachstumsgeschwindigkeit
  • Geschäftsmodell


Video: EBIT-Marge einfach erklärt


Top 100 Aktien mit der höchsten EBIT-Marge weltweit

Die folgende Tabelle zeigt die top 100 Mid- und Large Cap Aktien mit einer hohen EBIT-Marge.

Aktualisiert am: Do, 18.04.2024
Aktie EBIT-Marge
1. Power Assets Holdings Limited 100,31 %
2. Porsche Holding Vz. 99,31 %
3. Kweichow Moutai 79,37 %
4. Texas Pacific Land Trust 76,96 %
5. Aker BP 71,52 %
6. Viper Energy Partners LP 71,07 %
7. Rightmove 70,83 %
8. Pilbara Minerals 68,28 %
9. Pro Medicus 67,26 %
10. VeriSign 67,01 %
11. Black Stone Minerals LP 66,34 %
12. Brookfield Infrastructure Corp - Ordinary Shares - Class A (Subordinate Share) 66,24 %
13. Evolution AB 63,54 %
14. Royalty Pharma plc - Ordinary Shares - Class A 63,38 %
15. Altria 62,68 %
16. SES 62,63 %
17. Hess Midstream Partners LP 60,57 %
18. Franco-Nevada Corporation 60,51 %
19. Grupo Aeroportuario del Sureste SA de CV Sponsored ADR Class B 58,97 %
20. Var Energi ASA 58,12 %
21. Nordnet Registered 56,56 %
22. Futu Holdings 56,42 %
23. Grupo Aeroportuario del Centro Norte SAB de CV Sponsored ADR Class B 55,83 %
24. Antero Midstream Partners LP 55,63 %
25. Auto Trader Group 54,70 %
26. Diamondback Energy 54,46 %
27. International Seaways, Inc. 54,12 %
28. NVIDIA 54,12 %
29. Informa 54,10 %
30. Scorpio Tankers Inc. 52,46 %
31. Inpex 51,70 %
32. Keyence Corporation 51,57 %
33. Fortescue Metals Group 51,57 %
34. Inwit 51,41 %
35. United Therapeutics Corporation 50,91 %
36. Gaztransport et technigaz SA 50,77 %
37. DT Midstream Inc 50,65 %
38. Wheaton Precious Metals Corp 50,44 %
39. Greek Organisation of Football Prognostics 50,23 %
40. Royal Gold, Inc. 50,06 %
41. Centrica 49,60 %
42. Equitrans Midstream Corp. 49,10 %
43. Sacyr Vallehermoso 48,96 %
44. Scout24 47,61 %
45. Auckland International Airport 47,57 %
46. Neoen SPA 47,29 %
47. Saudi Aramco 46,79 %
48. Euronav NV 46,66 %
49. Infratil 46,04 %
50. McDonalds 45,97 %
51. BAT 45,85 %
52. British American Tobacco 45,85 %
53. TransDigm Group 45,75 %
54. Grupo Aeroportuario del Pacifico SAB de CV Sponsored ADR Class B 45,49 %
55. FleetCor Technologies, Inc. 45,03 %
56. Microsoft 44,17 %
57. Novo Nordisk 44,11 %
58. Redeia Corporación 43,85 %
59. New Atlas Energy Solutions 43,38 %
60. Matador Resources Company 43,30 %
61. CNOOC Limited 42,79 %
62. Hermès (Hermes International) 42,79 %
63. Capcom 42,76 %
64. Kosmos Energy Ltd. 42,74 %
65. Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. 42,64 %
66. Verisk Analytics 42,40 %
67. Southern Copper Corporation 42,36 %
68. Terna 42,34 %
69. TORM PLC Class A 42,23 %
70. Fair Isaac Corporation 42,16 %
71. Vz Holding 42,12 %
72. Texas Instruments 41,85 %
73. REA Group 41,79 %
74. Harbour Energy 41,69 %
75. Western Gas Partners, LP 41,51 %
76. Aena 41,19 %
77. Paychex 41,16 %
78. Grupo Mexico 41,07 %
79. Halozyme Therapeutics, Inc. 40,71 %
80. APA Corporation 40,56 %
81. Apache 40,56 %
82. MPLX LP 40,51 %
83. InterDigital, Inc. 40,32 %
84. KRAFTON 40,20 %
85. Frontline Ltd. 40,10 %
86. Tourmaline Oil 40,10 %
87. Vista Oil & Gas Sab De Cv - ADR 40,01 %
88. Getlink 39,97 %
89. Osisko Gold Royalties Ltd 39,76 %
90. TC Energy Corporation 39,58 %
91. Petroleo Brasileiro SA ADR 39,52 %
92. Lasertec 39,39 %
93. Permian Resources 39,36 %
94. Canadian National Railway Company 39,20 %
95. Broadcom 39,12 %
96. Copart, Inc. 39,04 %
97. CD Projekt 38,91 %
98. Sociedad Quimica Y Minera De Chile S.A. Sponsored ADR Pfd Class B 38,72 %
99. SM Energy Company 38,70 %
100. Meta Platforms (Facebook) 38,63 %
Mehr anzeigen


Autor: Oscar Leistikow

Oscar Leistikow ist Masterabsolvent im Bereich Controlling und durch seine mehrjährige Berufserfahrung im Finanzbereich eines DAX-Konzerns in der Zahlenwelt zu Hause. Ihn faszinieren die Kapitalmärkte und er ist selbst begeisterter Privatanleger. Sein Ziel ist es, das Wissen über Aktien und Börse weiterzugeben und den aktien.guide zu einem führenden Tool für Privatanleger zu entwickeln.