Trailing Twelve Months (TTM) einfach erklärt

17.02.2022 | Oscar Leistikow

TTM einfach erklärt

Was bedeutet TTM?

TTM bedeutet im Zusammenhang mit fundamentalen Kennzahlen “Trailing Twelve Months”. TTM ist die englische Abkürzung für “Trailing Twelve Months”. Durch die Berücksichtigung der letzten 12 aufeinanderfolgenden Monaten werden stets die aktuellsten Zahlen aus den letzten 4 Quartalsberichten berücksichtigt. TTM kann daher teilweise deutlich von den Zahlen des Geschäftsjahres abweichen.

Die Formel für TTM Kennzahlen lautet:


TTM = letztes Quartal + vorletztes Quartal + drittletztes Quartal + viertletztes Quartal



LTM = Last Twelve Months

Einen Unterschied zwischen TTM und LTM gibt es nicht. Beide Abkürzungen beziehen sich auf die letzten 12 Monate. Die Verwendung hängt von der Vorliebe des Nutzers ab. TTM ist jedoch weiter verbreitet als LTM.


TTM Basiswissen

Viele professionelle Investoren und Analysten verwenden TTM bzw. die letzten 12 Monate. Dies liegt insbesondere an der saisonbereinigten Aktualität dieser Daten.

Besonders deutlich wird der Unterschied bei der Verwendung von Finanzkennzahlen, wie dem Nettogewinn je Aktie (EPS).


TTM Kennzahlen Beispiele

Der Umsatz (TTM) stellt die Summe aller Einnahmen eines Unternehmens z. B. für dessen Produkte oder Dienstleistungen innerhalb der letzten 12 Monate dar.

Das EBIT (TTM) stellt das operative Ergebnis (Gewinn oder Verlust) eines Unternehmens innerhalb der letzten 12 Monate dar.

Der Nettogewinn (TTM) stellt den Gewinn (oder Verlust) eines Unternehmens nach Abzug aller Kosten und Steuern innerhalb der letzten 12 Monate dar.

Der Free Cashflow (TTM) gibt Auskunft darüber, wie viel des erwirtschafteten Gewinns der letzten 12 Monate einem Unternehmen für Dividendenausschüttungen, Aktienrückkäufe oder Schuldentilgung zur Verfügung steht.

Die Bewertungskennzahlen EV/Sales, EV/FCF, KGV, KUV und mehr werden im aktien.guide tagesaktuell mit den Zahlen der letzten 12 Monate berechnet.


Wo finde ich TTM Daten?

Du kannst TTM Daten im aktien.guide an unterschiedlichen Stellen finden. Zum Beispiel kannst Du bei den Finanzdaten zwischen Quartals-, TTM- und Jahresdaten wechseln.

Finanzdaten von Alphabet

Quelle: Finanzdaten von Alphabet


Autor: Oscar Leistikow

Oscar Leistikow ist Masterabsolvent im Bereich Controlling und durch seine mehrjährige Berufserfahrung im Finanzbereich eines DAX-Konzerns in der Zahlenwelt zu Hause. Ihn faszinieren die Kapitalmärkte und er ist selbst begeisterter Privatanleger. Sein Ziel ist es, das Wissen über Aktien und Börse weiterzugeben und den aktien.guide zu einem führenden Tool für Privatanleger zu entwickeln.