Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF) einfach erklärt

12.01.2022 | Oscar Leistikow

Enterprise Value-Free Cashflow (EV/FC) einfach erklärt

Was ist das Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF)?

Das Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF) setzt den “wahren” Unternehmenswert Enterprise Value (EV) ins Verhältnis zum Free Cashflow (FCF).

Im Allgemeinen gilt: Je niedriger das EV/FCF, desto preisgünstiger ist die Aktie bewertet.

Beim EV/FCF handelt es sich um eine Kennzahl zur Bewertung eines Unternehmens (Entity Multiplikator).


Wie errechnet sich das Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF)?

Der Enterprise Value wird durch den Free Cashflow (TTM) geteilt. TTM ist die englische Abkürzung für “Trailing Twelve Months”. Durch die Berücksichtigung der letzten 12 Monate werden stets die aktuellsten Zahlen aus den letzten 4 Quartalsberichten berücksichtigt.

Enterprise Value

Der Enterprise Value ergibt sich, indem man zur Marktkapitalisierung die Verschuldung hinzu rechnet und den Cashbestand abzieht (Enterprise Value einfach erklärt).

Free Cashflow

Der Begriff Free Cashflow kommt aus dem angelsächsischen Raum und bedeutet wörtlich übersetzt freier Zahlungsfluss (Free Cashflow einfach erklärt). Vereinfacht: Der Free Cashflow gibt Auskunft darüber, wie viel des erwirtschafteten Gewinns am Ende einer Wirtschaftsperiode einem Unternehmen für Gewinnausschüttungen oder Schuldentilgung zur Verfügung steht.


Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF) berechnen:

Zur Illustration wird die Berechnung des EV/FCF der The Home Depot Aktie zum 11. Januar 2022 dargestellt:

Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis
= Enterprise Value / Free Cashflow

= 444 Mrd. $ / 12 Mrd. $

= 37

Die The Home Depot Aktie wird aktuell mit einem EV/FCF von 37 bewertet. Zum Vergleich dazu kannst/solltest Du Dir die Bewertung im historischen Vergleich anschauen und ggf. mit Wettbewerbern vergleichen:

Quelle: The Home Depot EV/FCF im Verlauf


Was sagt das Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF) aus?

Das Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF) ist eine wichtige Kennzahl zur Einschätzung der Bewertung von Unternehmen/Aktien. Ein hohes EV/FCF deutet auf eine hohe Bewertung und ein niedriges EV/FCF deutet auf eine preisgünstige Bewertung hin.

Aber Vorsicht: Ein niedriges EV/FCF spricht nicht unbedingt für ein gutes Investment! Daher ist es wichtig, das EV/FCF im Gesamtkontext und nicht isoliert zu betrachten. Optisch günstige EV/FCF-Werte gehen z. B. häufig mit niedrigen Wachstumsaussichten einher. Daher sollten auch andere Kennzahlen und die historische Entwicklung des EV/FCFs betrachtet werden.

Welches Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis als preisgünstig anzusehen ist, hängt außerdem von weiteren Einflussfaktoren ab, z. B.:

  • Stabilität des Free Cashflows
  • Zukunftsaussichten der Branche eines Unternehmens
  • Position des Unternehmens in diesem Markt
  • Wachstumsgeschwindigkeit
  • Geschäftsmodell


Was sind die Vorteile des EV/FCF?

Viele Profi-Investoren verwenden anstelle des KGVs bei ihren Analysen gerne das EV/FCF-Verhältnis. Der Grund dafür sind die 3 Vorteile von EV/FCF gegenüber dem KGV:


1. Enterprise Value = wahrer Unternehmenswert:

Der Enterprise Value ist im Wesentlichen die um Schulden und Barmittel korrigierte Marktkapitalisierung. Daher ist dieser aussagekräftiger als die Marktkapitalisierung.


2. Free Cashflow kaum manipulierbar:

Der Free Cashflow kann vom Management gerade im Vergleich zum Gewinn bzw. EBIT kaum manipuliert werden. Dies liegt daran, dass er nahezu unabhängig von anderen Finanzkennzahlen ist. Das EBIT hingegen unterliegt bilanzpolitischen Bewertungsspielräumen.


3. Anwendbar bei Unternehmen ohne Gewinn:

Auch bei einem Unternehmen, das noch keinen Gewinn erwirtschaftet, ist das EV/FCF einfach zu berechnen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) als wohl bekannteste Kennzahl zur Bewertung von Unternehmen ist in diesem Fall nicht anwendbar.


DAX-Aktien nach EV/FCF und KGV

Die folgende Tabelle zeigt DAX-Aktien nach Enterprise Value-Free Cashflow-Verhältnis (EV/FCF) und Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV).

Aktualisiert am: Fr, 21.01.2022
Aktie EV/FCF KGV
1. Covestro AG 8,68 3,84
2. Daimler 9,07 5,63
3. HeidelbergCement 9,82 10,35
4. Continental 11,57 7,61
5. Airbus Group 12,46 27,90
6. Deutsche Post 12,58 15,25
7. Siemens Energy 13,08 -
8. Adidas 13,14 24,90
9. Deutsche Telekom 13,31 18,34
10. BMW 14,61 5,72
11. Volkswagen VZ 14,64 5,56
12. Henkel 17,99 17,46
13. Fresenius Medical Care 19,80 9,79
14. Siemens 21,01 12,42
15. Beiersdorf 21,37 31,31
16. Fresenius 21,73 10,71
17. HelloFresh 22,47 -
18. SAP 23,74 24,93
19. Qiagen 24,20 98,61
20. BASF 27,43 9,46
21. Merck 27,92 21,49
22. Infineon 28,79 18,78
23. Linde 31,05 31,81
24. Brenntag 31,87 15,19
25. Porsche Automobil vz 35,36 4,89
26. Siemens Healthineers 38,50 30,24
27. MTU Aero Engines 48,31 25,70
28. Symrise 53,97 34,12
29. Sartorius AG 86,54 56,68
30. E.ON 98,41 6,12
31. Vonovia 155,27 7,93
32. Zalando 238,49 109,30
Mehr anzeigen


author_oscar_leistikow.png

Autor: Oscar Leistikow

Oscar Leistikow ist Masterabsolvent im Bereich Controlling und durch seine mehrjährige Berufserfahrung im Finanzbereich eines DAX-Konzerns in der Zahlenwelt zu Hause. Ihn faszinieren die Kapitalmärkte und er ist selbst begeisterter Privatanleger. Sein Ziel ist es, das Wissen über Aktien und Börse weiterzugeben und den aktien.guide zu einem führenden Tool für Privatanleger zu entwickeln.