CTS Eventim Aktie: Attraktiv trotz hoher Bewertung?

11.02.2020 | Frank Seehawer

CTS Eventim Aktie - Bild von Musik Event

Die Entertainment-Industrie bietet Investoren viele Chancen und Risiken zugleich. Während viele den Kampf der Streaming-Anbieter als das große Schlachtfeld sehen, entwickelt sich am Rande des Schauplatzes – mit dem Verkauf von Entertainment Tickets – ein interessantes und monopolartiges Geschäftsmodell.

Im europäischen Raum ist die CTS Eventim (CTS Eventim Aktie ISIN: DE0005470306) hier durch geschickte Übernahmen zu einem Marktführer aufgestiegen. Größere Wettbewerber können in der amerikanischen Live Nation Entertainment oder Stubhub gesehen werden.

Der deutsche Ticketvermarkter befindet sich seit Jahren auf einem anorganischen Wachstumskurs und zeichnet sich durch ein zweistelliges Wachstum bei guten Bilanzkennzahlen aus. Ob die CTS Eventim Aktie trotz hoher Bewertung dennoch ein Kauf sein kann, das wollen wir nun überprüfen.


Geschäftsmodell – Vermarktung von Eintrittskarten und Live Events

Bei dem Unternehmen CTS Eventim handelt es sich um einen international führenden Ticketverkäufer sowie Vermarkter von Live Entertainment Events. Das Unternehmen verkaufte im Geschäftsjahr 2018 über seine On- und Offline Plattformen rund 250 Millionen Eintrittskarten – mehr als 50 Millionen stammten davon aus Onlineshops (+11 Prozent)

Seine Geschäftsaktivitäten gliedert das Unternehmen in die zwei Segmente Ticketing und Live-Entertainment. Im Geschäftsjahr 2018 wurden im Bereich Ticketing Umsatzerlöse in Höhe von 447,1 Millionen Euro erzielt, die sich gegenüber dem Vorjahreswert von 418,4 Millionen Euro um 6,6 Prozent erhöht haben.

Im Bereich Live-Entertainment konnte der Umsatz von 626,7 Millionen Euro um 29,7 Prozent auf 812,5 Millionen Euro erhöht werden.

Insgesamt konnte der dem Medien- und Entertainment-Sektor zugehörige Konzern die Umsatzerlöse von 1,0 auf 1,2 Milliarden Euro steigern bei einem EBIT von 190,8 Millionen Euro. Die entsprechende EBIT-Marge belief sich auf 15,4 Prozent und lag 0,6 Prozentpunkte unter dem Vergleichswert des Jahres 2017.

Auch wenn der Bereich Live-Entertainment aus der Umsatz- und Wachstumsperspektive dominiert, das Segment lieferte im Geschäftsjahr 2018 normalisiert gerade einmal einen Beitrag von 30,9 Millionen Euro zum Konzern-EBIT. Im Bereich Ticketing wurde mit einem normalisierten EBIT von 174,7 Millionen Euro der Großteil der Erträge erwirtschaftet.


Ein neues Segment ist mit der PKW-Maut gescheitert

Zusammen mit der Kapsch TrafficCom hat die im MDAX notierte CTS Eventim ein 50/50-Joint-Venture gegründet, welches die geplante Infrastrukturabgabe der Bundesrepublik Deutschland umsetzen sollte. Diese PKW-Maut wurde allerdings vom Europäischen Gerichtshof gestoppt, da sie gegen EU-Recht verstößt.

Als Folge kam es zu einer Kündigung des bereits geschlossenen Betreibervertrages zum 30. September 2019 durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. CTS Eventim und Kapsch TrafficCom haben nun ihre finanziellen Ansprüche gegenüber dem Bund auf insgesamt rund 560 Millionen Euro beziffert, die sie in mehreren Schritten geltend machen wollen. Durch diesen Sachverhalt könnte CTS Eventim in Zukunft einen warmen Geldregen erhalten.


Ausblick signalisiert weiteres Wachstum

CTS Eventim wies in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 starke Zahlen aus. Der Konzernumsatz konnte um 16,5 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro gesteigert werden, das EBIT lag mit 134,4 Millionen Euro um 20,6 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Wachstumstreiber war auch hier wieder das Live-Entertainment Segment, welches um 19 Prozent in den ersten neun Monaten zulegen konnte. Auch das kleinere aber deutlich profitablere Segment Ticketing wuchs um 11 Prozent.

CTS Eventim Aktie - Entwicklung Gewinnwachstum seit März 2018

CTS Eventim Aktie: Gewinnwachstum im Zwei-Jahresverlauf; Quelle: aktien.guide.

Der Ausblick für das Gesamtjahr 2019 wurde mit Verweis auf den Q1-Bericht bestätigt. Demnach erwartet das Management den Umsatz im oberen einstelligen bis unteren zweistelligen Prozentbereich zu steigern. Auch die Erträge sollen in dieser Spanne zulegen.

Entwicklung der CTS Eventim Aktie seit 2001 bis heute Entwicklung der CTS Eventim Aktie im Xetra-Handel vom 31.1.2020; Quelle: Wallstreet-Online.de


CTS Eventim Aktie - Besondere Kennzahlen

Besonders gut präsentierten sich die Kennzahlenwerte Eigenkapitalrendite (25,1 Prozent), EBIT-Marge (13,8 Prozent) sowie Eigenkapitalquote (27,3 Prozent), wofür es in der Levermann-Analyse jeweils einen Punkt gibt. Betrachtet man die Kennzahlenwerte im Zwei-Jahresverlauf, so muss man feststellen, dass die Ergebnismarge sowie die Eigenkapitalquote im Zeitverlauf leicht gefallen sind.

Entwicklung Eigenkapitalrendite von CTS Eventim seit März 2018

Entwicklung der Eigenkapitalrendite von CTS Eventim seit März 2018.


Bewertung der CTS Eventim Aktie

Im Geschäftsjahr 2018 konnte CTS Eventim einen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit von 340 Millionen Euro generieren. Da sich der Cashflow aus Investitionstätigkeit lediglich auf 3,5 Millionen Euro belief und der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit sich auf 104 Millionen Euro summierte, konnte der Finanzmittelbestand um 233 Millionen Euro erhöht werden.

Dieser Wert liegt deutlich über dem Ergebnis nach Steuern von 104 Millionen Euro. Auch fällt auf, dass das Unternehmen liquide Mittel im Wert von 567 Millionen Euro zum 30. September 2019 in den Büchern stehen hatte.

Betrachtet man nun die aktuelle Börsenkapitalisierung von 5,4 Milliarden Euro, so errechnet sich ein aktuelles Kurs-Gewinn-Verhältnis von 52 – ein hoher Wert, für den es in der Levermann-Analyse auch einen Punktabzug gab.

Der aktien.guide kommt auf ein aktuelles KGV von 39,9. Dieses errechnet sich mit einem erwarteten Ergebnis je Aktie für das Jahr 2019 von 1,41 Euro. Über die letzten zwei Jahre ist das KGVs auch etwas angestiegen. Im günstigsten Fall konnte man die CTS-Eventim-Aktie für ein KGV von 24 gegen Ende 2018 erwerben.

CTS Eventim investieren - Entwicklung KGV seit März 2018

CTS Eventim Aktie - Entwicklung des KGVs über zwei Jahre; Stand: 2.2.2020.

Gemessen an dem Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit von 340 Millionen Euro errechnet sich ein Multiplikator von rund 16 – was für ein Unternehmen mit knapp zweistelligen Zuwachsraten und hohen Free Cashflows gar nicht mal teuer ist.


CTS Eventim Aktie - Fazit

Mit seinem Geschäftsmodell, der Vermarktung von Tickets und Eventveranstaltungen, trifft CTS Eventim den Nerv der Zeit. Die Nachfrage nach Erlebnisveranstaltungen boomt – das merkt man auch an den Finanzkennzahlen der CTS Eventim.

Auch im Ausland ist das Unternehmen ein aktiver Konsolidierer. Mit einer Marktkapitalisierung von über fünf Milliarden Euro verfügt das Unternehmen zudem über Potential, die Entwicklung des Weltmarktes mitzugestalten.

Die Bewertung – gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis – erscheint hoch, relativiert sich jedoch bei Betrachtung des Cashflows. Das Unternehmen weist hier regelmäßig Beträge aus, die deutlich über den bilanzierten Gewinnen liegen. Dennoch könnte das Unternehmen aufgrund von Übernahmen weiteres Kapital benötigen, um das zweistellige Wachstum zu halten.

Sollte CTS Eventim es schaffen, nachhaltig über 300 Millionen Euro an Free Cashflows zu generieren, so könnte die Aktie trotz seines hohen KGVs interessant bewertet sein. Eine mögliche Schadensersatzzahlung im dreistelligen Millionenbereich könnte eine nette Beigabe sein. Angesichts der aktuellen Börsenkapitalisierung sollte sie jedoch nicht der entscheidende Grund für ein Investment sein.


author_frank_seehawer.png

Autor: Frank Seehawer

Frank Seehawer ist mehrere Jahre als Investor Relations Manager und Wertpapieranalyst tätig gewesen. Als graduierter Ökonom beschäftigt er sich schon seit über 20 Jahren mit den Aktienmärkten im In- und Ausland. Sein Fachwissen über Aktien teilt er als freier Autor unter anderem mit den Lesern der deutschen Ausgabe von Motley Fool.