NetEase Aktie bald eine E-Learning Rakete?

09.12.2020 | Frank Seehawer

NetEase Aktie bald eine E-Learning Rakete?

Internet Aktien haben schon so manch einen Investor reich gemacht, besonders dann, wenn er frühzeitig und langfristig in der Erfolgsgeschichte investiert war. Man denke hier nur an die Beispiele von Facebook (ISIN der Facebook Aktie: US30303M1027) oder Alphabet (ISIN der Alphabet Aktie: US02079K3059).

Auch China-Aktien können für manch einen Investor interessant sein, auch wenn man sich spezieller China-Risiken bewusst sein sollte. In diesem Land gibt es ebenfalls viele Technologieaktien, die einen kometenhaften Aufstieg erlebt und Investoren reich gemacht haben. Alibaba (ISIN der Alibaba Aktie: US01609W1027) oder Tencent (ISIN der Tencent Aktie: KYG875721634) seien hier nur als Beispiele genannt. Sie sind mittlerweile für weltweit anlegende Technologie-Investoren aufgrund ihrer Größe nicht mehr zu ignorieren.

Bereits in der Vergangenheit hatten wir mit der Huya Analyse, Qudian Analyse oder der 58.com Analyse kleinere, aber durchaus erfolgreiche Technologieunternehmen aus China vorgestellt. Heute möchten wir mit der NetEase Aktie (ISIN: US64110W1027) einen weiteren Kandidaten vorstellen. NetEase wird in Form eines American Deposit Receipts (ADR) an der Nasdaq gehandelt. Hierbei handelt es sich um ein in den USA ausgegebenen Hinterlegungsschein, der das Eigentum von NetEase verbrieft.

Groß geworden ist das Unternehmen mit seinen Online-Gaming Services. Leider fiel das Wachstum hier zuletzt recht überschaubar aus. Die Corona-Pandemie sorgte schließlich für ein Wiederaufflammen des Wachstums. Mittlerweile besitzt das Unternehmen aber mit Youdao einen stark wachsenden E-Learning-Bereich, der die Zukunft nochmals in einem anderen Licht erscheinen lässt. Dabei ist die Aktie trotz des zügigen Wachstums mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 23 gar nicht mal so teuer. Ob das für ein abschließendes Kaufurteil ausreicht, das möchten wir mit der nachfolgenden Analyse prüfen.


Unternehmensprofil von NetEase

NetEase ist ein chinesischer Entwickler und Vermarkter von Videospielen für den PC sowie für Smart Devices. Mit Youdao ist NetEase zudem auf dem Markt für E-Learning aktiv. Ein drittes Segment ist mit Innovative Businesses vorhanden. Hier werden weitere interessante Geschäftsaktivitäten gruppiert, die über Zukunftspotenzial verfügen. Beispielsweise finden sich hier Streaming-Aktivitäten, Online-Handelstätigkeiten, E-Mail Services oder ein Online-Nachrichtengeschäft.

Das größte Geschäft wird derzeit noch mit dem Online-Gaming gemacht. Umgerechnet 6,7 Milliarden US-Dollar nahm der chinesische Spiele-Publisher in 2019 ein. Der Umsatzzuwachs belief sich aber nur auf 11,6 Prozent.

Der Bereich E-Learning kam mit Youdao gerade einmal auf einen Umsatz von 187 Millionen Euro, er wuchs aber 2019 um 78,4 Prozent gegenüber Vorjahr. Der Bereich ist mittlerweile auch als eigenständiges Unternehmen an der New York Stock Exchange gelistet und verfügt über eine Marktkapitalisierung von rund drei Milliarden US-Dollar.

Das letzte Segment ist ein Sammelsurium aus erfolgversprechenden Produkten und Dienstleistungen. Mit ihnen wurden im Segment Innovative Businesses im Jahr 2019 umgerechnet 1,7 Milliarden US-Dollar umgesetzt – ein Plus von 12,3 Prozent.

Mit einer Marktkapitalisierung von 61 Milliarden US-Dollar und Gesamtumsätzen von umgerechnet 8,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 gehört NetEase damit zu den bedeutenden Internetgrößen in China. Das Nettoergebnis aus fortgeführten Geschäften belief sich kumuliert auf 1,9 Milliarden US-Dollar.


NetEase Aktie: letzten Quartalszahlen und der Ausblick

An den Zahlen des dritten Quartals 2020 kann man erkennen, dass der chinesische Tech-Gigant von der Corona-Pandemie profitierte. Mit seinem Geschäftsfokus auf Gaming und E-Learning deckt der Konzern genau die Bereiche ab, die in einem Stay-at-Home Szenario gefragt sind.

So erhöhten sich im dritten Quartal 2020 die Erlöse des Segments Online Game Services um 20,2 Prozent, im Bereich Youdao (E-Learning) zogen die Umsätze sogar um 159 Prozent an. Und auch der Bereich Innovative Businesses profitierte. Hier erhöhten sich die Umsatzerlöse um 41,6 Prozent.

Insgesamt konnte der Quartalsumsatz um 27,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Trotz der guten Umsatzsteigerung verschlechterte sich das Ergebnis im dritten Quartal 2020 deutlich. So fiel das operative Ergebnis um 13,9 Prozent auf umgerechnet 423 Millionen US-Dollar. Als Erklärung gibt das Unternehmen die erhöhten Marketingaufwendungen für Youdao und die der Online Game Services an. Auch führten erhöhter Personalaufwand sowie die gesteigerte Forschung und Entwicklung zu höheren Kosten.


Analysten rechnen mit hohen Umsatzsteigerungen

Den veröffentlichten Zahlen für das dritte Quartal 2020 konnte man keine Prognose für das Gesamtjahr entnehmen. Schätzungen von Analysten gehen jedoch von weiter wachsenden Umsätzen aus. So erwartet der Durchschnitt der Analysten gemäß S&P Global Market Intelligence einen Umsatz für 2020 von 73,3 Milliarden RMB. Gegenüber dem Wert von 59,2 Milliarden RMB aus dem Jahr 2019 würde dies einem Wachstum von rund 23 Prozent entsprechen. Auch im Folgejahr 2021 wird mit steigenden Umsätzen auf durchschnittlich 85,9 Milliarden RMB gerechnet, was einem weiterhin hohen Umsatzwachstum von rund 17 Prozent entspricht.


NetEase Aktienkursentwicklung und wichtige fundamentale Kennzahlen der NetEase Aktie

NetEase ist aktuell ein Topscorer gemäß der Kennzahlenanalyse nach Levermann.

Wichtige fundamentale Kennzahlen, für die es in der Levermann-Analyse einen Pluspunkt gab, können mit der Eigenkapitalrendite, der EBIT-Marge sowie der Eigenkapitalquote genannt werden.

NetEase Aktienkursentwicklung

Absolute Highlights des letzten Jahres sind jedoch die Eigenkapitalrendite mit 29,3 Prozent sowie die Eigenkapitalquote mit einem Wert von 65,1 Prozent. Beide Werte sind so hoch, dass sie jeweils für die Bestenliste der Aktien mit hoher Eigenkapitalquote sowie die Bestenliste der Aktien mit hoher Eigenkapitalrendite in der Levermann-Analyse ausreichen.

Eigenkapitalrendite LJ der NetEase Aktie

Ein weiteres Highlight der Aktie, für das es in der Levermann-Analyse ebenfalls einen Pluspunkt gab, ist das erwartete Gewinnwachstum. Es beläuft sich aktuell auf 15,5 Prozent und bewegte sich damit auf einem hohen Niveau. Bereits über die letzten zwei Jahre befand sich der Wert vorwiegend auf einem zweistelligen Niveau.

Gewinnwachstum der NetEase Aktie

Bewertung der NetEase Aktie

Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 23,8 kann man die NetEase Aktie als durchaus günstig ansehen, sofern man das aktuelle Wachstum zugrunde legt. In der High-Growth-Investing-Analyse gab es in der Bewertungskategorie EV/Sales entsprechend die höchste Punktzahl.

Die Levermann-Analyse kam zu einem anderen Ergebnis: Hier gab es einen Punktabzug für die hohe Bewertung. Gemäß den Kriterien der Analyse bekommt man diesen aber schon ab einem KGV von über 16.

An diesem Beispiel zeigt sich, dass Levermann mit dem Fokus auf Value-Aktien ganz andere Maßstäbe anlegt als die HGI-Analyse, die auf oftmals viel teurere Wachstumsaktien ausgelegt ist.

Aktueller KGV der NetEase Aktie

Ein Blick auf den Enterprise Value von aktuell 50 Milliarden US-Dollar lässt das Unternehmen bei einem Free Cashflow von drei Milliarden US-Dollar deutlich günstiger erscheinen. Der Free Cashflow Multiplikator beläuft sich demnach auf gerade einmal 16,8.


Fazit zur NetEase Aktie

NetEase ist ein durchaus interessantes Internetunternehmen aus China, welches mittlerweile mehr als eine führende Position (Platz zwei hinter Tencent) im chinesischen Gaming-Markt bietet.

NetEase galt lange Zeit als wachstumsschwach. Das könnte sich zukünftig ändern, denn es verfügt mit Youdao über ein extrem stark wachsendes E-Learning Geschäft. Und auch im Bereich Innovative Businesses finden sich durchaus interessante Streaming-Aktivitäten. Mit seiner Cloud Music zählte NetEase in 2019 über 800 Millionen registrierte Nutzer.

Selbst wenn der Corona-Effekt abebbt, das starke Wachstum von Youdao sollte hoch bleiben. Damit könnten mittelfristig für den Konzern neue Perspektiven entstehen und eine fundamentale Neubewertung der Aktie anstehen.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 23 und einem Free Cashflow Multiplikator von weniger als 17 ist die Aktie keineswegs teuer. Ein Erklärungsgrund für die günstige Bewertung könnte jedoch in der China-Aktie selbst liegen.

China-Aktien verfügen grundsätzlich über ein erhöhtes Risiko aufgrund ihrer Länderzugehörigkeit. Unternehmen aus China sind nämlich oftmals ein verlängerter Arm der Zentralregierung in Peking. Zumindest aber sind sie abhängig vom Wohlwollen der chinesischen Regierungsbehörden. Wozu dies führen kann, konnten wir vor kurzem wieder bei der politisch motivierten spontanen Absage des Börsengangs von Ant Financial – ein Fintech Tochterunternehmen von Alibaba – sehen. Immer wieder gibt es Berichte zu überraschenden und tiefgreifenden Eingriffen des Staates in die unternehmerische Tätigkeit.

Investoren, die mit den zusätzlichen China-Risiken leben könnten, sollten jedoch durchaus einen tieferen Blick auf die Aktie wagen.

Wenn Du wöchentlich neue Investmentideen gemäß den Anlagestrategien von Susan Levermann und Stefan Waldhauser per Mail bekommen möchtest, dann kannst Du jetzt unseren kostenlosen aktien.guide Newsletter abonnieren.


author_frank_seehawer.png

Autor: Frank Seehawer

Frank Seehawer ist mehrere Jahre als Investor Relations Manager und Wertpapieranalyst tätig gewesen. Als graduierter Ökonom beschäftigt er sich schon seit über 20 Jahren mit den Aktienmärkten im In- und Ausland. Sein Fachwissen über Aktien teilt er als freier Autor unter anderem mit den Lesern der deutschen Ausgabe von Motley Fool.