Medifast Aktie: Mit Abnehmprodukten zum schnellen Reichtum?

20.04.2021 | Frank Seehawer

Medifast Aktie - Bild einer Waage und einem von einem Maßband umschlungenen Apfel

Abnehm- und Diätprodukte sind Verkaufs-Klassiker. Das wird wahrscheinlich jeder bestätigen können, der ein solches Produkt schon einmal gekauft hat. Auch das Internet ist voll von solchen Ratgebern, die ein besseres Leben versprechen, wenn man schlank und gesund ist.

Entsprechend groß ist natürlich das Absatzpotenzial, denn in den USA ist beispielsweise mittlerweile fast jeder zweite Mensch übergewichtig. Einen guten Riecher in diesem Markt scheint das US-Unternehmen Medifast zu besitzen, denn es zeichnet sich durch außergewöhnlich hohe Wachstumsraten aus.

Auch generiert Medifast starke Free-Cashflows, zahlt anständige Dividenden und kauft sogar ab und an eigene Aktien zurück. In der High-Growth-Investing-Analyse ist die Medifast Aktie (ISIN: US58470H1014) ebenfalls zu einem Top-Scorer aufgestiegen. Ob es sich hier um ein perfektes Investment handelt, oder ob es doch einige Schwächen an dem Geschäftsmodell gibt, das möchten wir mit der nachfolgenden Analyse herausfinden.


Unternehmensprofil – Produktion und Vertrieb von Abnehmprodukten

Medifast ist ein amerikanisches Unternehmen, welches sich auf die Produktion und den Vertrieb von Abnehmprodukten sowie von Produkten mit Bezug zur Gesundheit fokussiert. Das im Jahr 1980 gegründete Unternehmen greift dabei auf Multi-Level-Marketing, Telemarketing sowie lizenzierte Kliniken als Absatzkanal zurück.

Es agiert damit ähnlich wie Herbalife oder USANA Health Sciences. Darüber hinaus hat es mit OPTAVIA ein eigenes System zum Abnehmen und Wohlfühlen entwickelt. Es basiert auf den sechs Kernelementen: Gewicht, Essen, Flüssigkeitszufuhr, Bewegung, Geist und Umfeld. Ähnlich wie Weight Watchers vermarktet es diesen Ansatz über eigene Coaches mit dem Ziel der Bildung einer Community.

Das Thema sowie die Produkte scheinen bei den Konsumenten gut anzukommen. Schließlich ist das Unternehmen in den vergangenen 40 Jahren mittlerweile an die Umsatzmilliarde herangewachsen. Ganz geknackt wurde sie jedoch noch nicht. Im Geschäftsjahr 2020 wurden Produkte und Dienstleistungen im Wert von 935 Millionen US-Dollar verkauft – ein Plus von 31 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig wurde ein Nettoergebnis von 103 Millionen US-Dollar erreicht. Das Ergebnis je Aktie lag bei 8,68 US-Dollar und wurde mit 35 Prozent etwas stärker als der Umsatz gesteigert. Beim bereinigten Ergebnis (Non-GAAP) sah der Zuwachs mit 42,1 Prozent auf 9,14 US-Dollar noch deutlicher aus.


Die letzten Quartalszahlen und der Ausblick

Trotz der Corona-Krise, die in vielen Geschäftszweigen zu starken Einschränkungen führte, hat sich Medifast mit seinem Wachstum auf neue Rekordwerte sehr gut behauptet. Schließlich ließen sich Beratungsgespräche gut per Videochat abhalten und auch die Produkte konnten problemlos kontaktlos ausgeliefert werden.

Daher war es möglich, dass im vierten Quartal 2020 die Umsatzerlöse sogar um 55,3 Prozent gesteigert werden konnten. Und auch die Profitabilität wuchs weiter an: Das Nettoergebnis stieg um 40,8 Prozent auf 28 Millionen US-Dollar. Dabei wurden die Weichen für weiteres Wachstum mit einer Erhöhung der Anzahl aktiver Coaches auf ein Rekordniveau von 44.200 gelegt. Sie sorgen schließlich für zukünftige Umsätze.

Einen Ausblick für das Gesamtjahr 2021 vom Management gibt es (noch) nicht. Analysten sehen jedoch ein weiteres Umsatz- und Ergebniswachstum für realistisch an. So wird beispielsweise von Analysten – gemäß Daten, die der aktien.guide nutzt – ein Ergebnis je Aktie für 2021 von 10,89 US-Dollar geschätzt. Im Folgejahr 2022 soll es bereits auf 12,03 US-Dollar ansteigen. Zusammengefasst könnte dies zu einem Ergebniswachstum im laufenden Jahr von 25,5 Prozent und 10,5 Prozent im Folgejahr führen.


Aktienkursentwicklung und wichtige Kennzahlen der Medifast Aktie

Mit einem Score von 15 Punkten gehört die Medifast Aktie zu den aktuellen Topscorern der High-Growth-Investing-Strategie. Besonders viele Punkte wurden dabei bei den Bewertungskennzahlen sowie der Verschuldung generiert. Hier gab es jeweils die volle Punktzahl. Ebenfalls gut präsentierten sich die Kennzahlen zum Umsatzwachstum, der Gross Margin sowie der Rule-of-40. Mit jeweils zwei Punkten wurde hier fast die Höchstpunktzahl erreicht.

Medifast Aktie - Aktienkurs 5 Jahreschart

Mit Blick in die Zukunft könnte sich das Umsatzwachstum jedoch etwas abschwächen, was zu einem Punktverlust in der Kategorie Umsatzwachstum führen kann. Die Wachstumsverlangsamung könnte dann auch bei dem Score der Rule-of-40 zu einem weiteren Punktverlust führen. Schließlich sollte zukünftig auch das PEG-Ratio geringer ausfallen, da man von einem erwarteten Gewinnwachstum im niedrigen zweistelligen Bereich ausgeht. Die erwarteten Punktabzüge könnten aus heutiger Sicht jedoch geringfügig ausfallen, sodass die Aktie auch mittelfristig ein HGI-Top-Scorer bleiben könnte.

Medifast Aktie - HGI-Kennzahlen

Bewertung der Medifast Aktie

Die Bewertung der Medifast Aktie ist mit einem Umsatzmultiplikator auf den Enterprise Value von 2,8 als günstig auszulegen. Auch das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis von 21,7 ist bei einem erwarteten Gewinnwachstum von mehr als 20 Prozent im Jahr 2021 durchaus als preiswert einzustufen. Besonders interessant ist bei dem Wachstumswert, dass er heute schon hohe Free Cashflows generiert. In den letzten zwölf Monaten erreichte Medifast sogar einen Wert von fast 140 Millionen US-Dollar. Gemessen an dem aktuellen Enterprise Value errechnet sich so ein Multiplikator von nur 18,9.

Die hohe Profitabilität, die gute Finanzlage sowie der starke Liquiditätszufluss tragen auch dazu bei, dass das Unternehmen ein guter Dividendenwachstumswert geworden ist. Seit dem Jahr 2015 zahlt Medifast eine Dividende. Damals wurde mit einer Ausschüttung von 0,25 US-Dollar begonnen. Mittlerweile ist ein Niveau von 4,52 US-Dollar erreicht. Darüber hinaus wurde die Dividende jedes Jahr ohne Unterbrechungen erhöht. Das jährliche Dividendenwachstum der letzten fünf Jahre beläuft sich auf 78 Prozent.

Die aktuelle Dividendenrendite ist mit knapp 1,9 Prozent zwar nicht besonders hoch. Sollte sie jedoch weiter so schnell steigen wie in den letzten Jahren, dann können Aktionäre schnell höhere Renditen auf ihren Einstandswert beobachten.

Medifast Aktie - Dividendenhistorie 10 Jahre


Fazit zur Medifast Aktie

Medifast ist ein spannendes Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich, das eine große Zukunft besitzen könnte. Fast jeder zweite Amerikaner ist übergewichtig und schafft es nicht mit herkömmlichen Abnehmprodukten sein Gewicht zu reduzieren. Der Ansatz von Medifast ist dabei umfassender als bei anderen Diätprodukten. Vielmehr hat Medifast einen ganzheitlichen Ansatz entwickelt, der auch mit Hilfe der Coaches zu einem besseren Abnehmerfolg führen kann.

Ob dieser Ansatz langfristig auch erfolgreich ist, bleibt aber erstmal abzuwarten. Abnehm-Gurus und Wunderprodukte gab es in der Vergangenheit schon viele, die mittlerweile auch für einen schlechten Ruf in der Branche gesorgt haben. Besonders kritisch wird von einigen Beobachtern jedoch das Multimarketing-Level-System (MLM) gesehen. Bei dieser Form des Direktmarketings werden aus Kunden Vertriebler gemacht. Ein Coach ist aber kein Festangestellter, sondern ein freiberuflicher Handelsvertreter, der von seinen Produktverkäufen i.d.R. nicht leben kann. Auch bei Medifast ist das der Fall: Allein im letzten Quartal belief sich der Umsatz eines OPTAVIA-Coach auf gerade einmal 5.932 US-Dollar. Und das deutet darauf hin, dass es sich hierbei eher ein Hobby als um einen Beruf handelt.

Schaut man sich die Performance anderer MLM-Aktien an, wie beispielsweise Nu Skin oder Herbalife, so kann man gut erkennen, dass ein starkes Wachstum in kurzer Zeit möglich ist. Es folgt aber auch häufig ein stärkerer Einbruch. Hierzu brauchen sich nur einige führende Vertriebsmitarbeiter von dem Unternehmen zu trennen und ein eigenes System aufbauen. Denkbar ist auch eine schärfere Regulierung des MLM-Systems durch den Staat.

Das Risiko ist entsprechend hoch, was auch in der günstigen Bewertung der Aktie ablesbar ist. Wer sich des erhöhten Risikos bewusst ist, der sollte sich die Aktie genauer anschauen.


Wenn Du wöchentlich neue Investmentideen gemäß den Anlagestrategien von Susan Levermann und Stefan Waldhauser per Mail bekommen möchtest, dann kannst Du jetzt unseren kostenlosen aktien.guide Newsletter abonnieren.


author_frank_seehawer.png

Autor: Frank Seehawer

Frank Seehawer ist mehrere Jahre als Investor Relations Manager und Wertpapieranalyst tätig gewesen. Als graduierter Ökonom beschäftigt er sich schon seit über 20 Jahren mit den Aktienmärkten im In- und Ausland. Sein Fachwissen über Aktien teilt er als freier Autor unter anderem mit den Lesern der deutschen Ausgabe von Motley Fool.