Future plc Aktie: Digitalverlag auf Höhenflug

03.08.2021 | Frank Seehawer

Futur plc Aktie Beitragsbild

Unternehmen der Medienbranche haben es in Zeiten der Digitalisierung nicht leicht. Immer mehr Technologie-Konzerne machen Ihnen das Leben schwer. Das konnten wir bereits mit Analysen zur RTL Group Aktie, ProSiebenSat1 Aktie oder ViacomCBS Aktie vermitteln. Diese Unternehmen sehen sich mit einer starken Streaming-Konkurrenz in ihrem Kerngeschäft bedroht. Dennoch ergeben sich auch für sie Chancen durch die neuen Digitalformate.

Ähnlich wie die Fernsehkonzerne stehen auch Verlage einem transformativen Wandel gegenüber. Ihr Geschäftsmodell – die Herstellung und der Vertrieb von Printmedien – wird seit Jahren durch die Verfügbarkeit von immer mehr preiswerteren Internet-Content bedroht.

Heute möchten wir mit der Future plc Aktie (ISIN: GB00BYZN9041) eine weitere interessante Medien-Aktie vorstellen. In diesem Markt hat sich das britische Unternehmen Future plc eine attraktive Nische mit Zukunftsperspektiven gesucht. Durch Übernahmen wächst es stark und hängt mittlerweile nur noch zu einem geringen Anteil von klassischen Printmedien ab.

Future plc Aktienkurs 5 Jahre

Die Future plc weist zudem eine überschaubare Verschuldung auf, bei einer hohen Profitabilität. Interessant ist auch, dass die Bewertung nicht allzu hoch ausfällt, was die Aktie in der High-Growth-Investing-Analyse am Ende zu einem Topscorer macht. Ob die Aktie tatsächlich ein perfektes Investment dieser Strategie sein kann, das möchten wir mit der nachfolgenden Analyse genauer herausfinden.


Unternehmensprofil Future plc Aktie – digitaler Publisher aus Großbritannien

Bei der Future plc handelt es sich um ein Medienunternehmen, welches in Amerika und Großbritannien Zeitschriften rund um die Themen Computerspiele, Technik, Film und Fotografie sowie Sport anbietet.

Dabei handelt es sich bei dem in Großbritannien ansässigen und im Jahr 1985 gegründeten Unternehmen nicht mehr um eine klassische Publishing Company, die Printmagazine erstellt und vertreibt. Vielmehr ist der Ansatz heute umfassender und mehr auf Online-Aktivitäten fokussiert. Zudem besitzt es einen Fokus auf Millennials als Zielgruppe.

Rund 70 Prozent der Umsätze werden mittlerweile abseits von Printmagazinen erwirtschaftet. Möglich wurde dies beispielsweise durch die starke Ausweitung digitaler Werbung, E-Commerce, bezahlten Content, Membership-Seiten oder den Verkauf digitaler Produkte. Damit handelt es sich mit der Future plc heute nach eigenem Verständnis nicht mehr um einen Verlag, sondern um ein Technologieunternehmen mit Plattformlösungen.

Dass die Future plc sich in einem zukunftsträchtigen Markt befindet, das kann man sehr leicht an den Zahlen des letzten Geschäftsjahres 2020 ablesen. Hier konnten die Umsatzerlöse von 222 Millionen britische Pfund um über 50 Prozent auf 340 Millionen britische Pfund gesteigert werden. Das bereinigte operative Ergebnis legte sogar um 79 Prozent auf etwas über 93 Millionen britische Pfund zu. Die bereinigte operative Marge beläuft sich damit auf 28 Prozent und konnte gegenüber dem Vorjahr um vier Prozentpunkte gesteigert werden. Positiv ist auch, dass das Unternehmen einen bereinigten Free Cash Flow in Höhe von 96 Millionen britische Pfund ausweisen konnte. Damit ist der digitale Publisher bereits seit Jahren auch auf Ebene des Free Cashflows profitabel.


User-Zahlen und Wachstum von Future plc durch Akquisitionen

Knapp 400 Millionen Menschen erreichte die Future plc im Geschäftsjahr 2020 mit seinen Magazinen on- und offline. Der überwiegende Teil lässt sich jedoch den Online-Usern mit monatlich über 280 Millionen Zugriffen auf Future-Webseiten zurechnen. Gegenüber dem Vorjahr entsprach dies einem Zuwachs von 56 Prozent. Das Unternehmen besitzt zudem 9,4 Millionen E-Mail Subscriber.

Das Unternehmenswachstum ist nicht ausschließlich organischer Natur. Die Future plc verfolgt eine klare Akquisitionsstrategie, welche den Erwerb von Geschäftsmodellen vorsieht, die Mehrwerte für das eigene Unternehmen bieten. Im Geschäftsjahr 2020 wurden mit Barcroft Studios und TI Media zwei Unternehmen integriert. Darüber hinaus wurde mit der GoCo Group im Jahr 2020 die Übernahme des Eigentümers der Preisvergleichsseite GoCompare bekanntgegeben. Die Übernahme, die zu überwiegenden Teilen mit eigenen Aktien finanziert werden soll, bewertet das Zielunternehmen mit einem Preis von 594 Millionen britische Pfund.


Die letzten Quartalszahlen und der Ausblick

Im Geschäftsjahr 2021 konnte die Dynamik des Geschäftsmodells noch einmal zulegen. Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 89 Prozent auf 273 Millionen britische Pfund. Das bereinigte operative Ergebnis legte um 124 Prozent auf 89 Millionen britische Pfund zu. Auch der bereinigte Free Cashflow konnte weiter gesteigert werden. Er erhöhte sich von 40 Millionen britische Pfund im ersten Halbjahr 2020 um 135 Prozent auf knapp 94 Millionen britische Pfund im ersten Halbjahr 2021.

Mit den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2021 sieht sich der Vorstand für das Gesamtjahr 2021 signifikant über den Markterwartungen. Gemäß S&P Global Market Intelligence erwarten Analysten im Durchschnitt einen Umsatz für 2021 von knapp 600 Millionen britische Pfund, welcher im Folgejahr 2021 auf 691 Millionen britische Pfund ansteigen soll. Das Umsatzwachstum würde damit von Analysten auf 77 Prozent für 2021 geschätzt. Im Jahr 2022 könnte das Wachstum – gemäß Analysten – auf 15 Prozent abflachen.

Ähnlich sieht es beim Gewinnwachstum aus. Gemäß aktien.guide wird von Analysten ein Ergebnis je Aktie für 2021 von 0,82 britische Pfund erwartet. Dieses könnte auf einen Wert von 0,98 britische Pfund im Jahr 2022 ansteigen, was am Ende einem erwarteten Gewinnwachstum von fast 20 Prozent entspricht. Das Ergebniswachstum könnte damit wieder überproportional ausfallen, die hohen Wachstumsraten der Vorjahre sollten jedoch nicht mehr erreicht werden.


Wichtige Kennzahlen der High-Growth-Investing-Analyse für die Future plc Aktie

Die Future plc Aktie erreicht in der High-Growth-Investing-Analyse einen Gesamtscore von 14 Punkten und belegt damit eine Spitzenposition auf der Topscorer-Liste der HGI-Strategie. Überzeugen kann das Unternehmen mit einem starken Umsatzwachstum der letzten zwölf Monate von 82 Prozent sowie einem geringen Verschuldungsgrad von 0,35.

Auch bei dem wichtigen Wert der Rule-of-40, welcher der Umsatzwachstumsrate die Free-Cashflow-Marge hinzuaddiert, konnte die Future Aktie mit über 100 Prozent außerordentlich gut abschneiden. Hier schlägt die Cashflowstärke des Unternehmens durch.

Future plc Aktie High-Growth-Investing-Analyse

Auch für die Bewertung erhielt die Aktie in der HGI-Analyse Punkte. So gab es für den Umsatzmultiplikator “EV/Sales” zwei Punkte. Die Kennzahl “PEG”, welche das Kurs-Gewinn-Verhältnis in Relation zum Wachstum setzt, erreichte mit einem Wert von 0,41 die Höchstpunktzahl von drei Punkten.

Angesichts der Tatsache, dass sich das organische Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2020 auf gerade einmal 6 Prozent belief, sollte man diese Kennzahlen jedoch mit Vorsicht bewerten. Sie sind stark durch die zahlreichen Akquisitionen der jüngeren Vergangenheit verzerrt.

Zudem deuten auch die Analystenprognosen auf ein stark abflachendes Wachstum hin, sofern nicht mit neuen Übernahmen nachgelegt wird. Das Wachstum könnte im Idealfall noch zweistellig bleiben. Dennoch sollte zukünftig der HGI-Score deutlich abfallen. Die Aktie könnte dann schnell wieder aus der Topscorer-Liste der HGI-Strategie verschwinden.


Bewertung der Future plc Aktie

Aktuell wird die Aktie der Future plc mit einem Umsatzmultiplikator auf den Enterprise Value von 9,4 gehandelt. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um einen hohen Wert, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass das starke Wachstum von zuletzt 89 Prozent im ersten Halbjahr 2021 vor allem aufgrund von Akquisitionen zustande kam.

Future plc Aktie High-Growth-Investing-Analyse Enterprise Value Sales 3 Jahre

Mit einem aktuell erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 42 wird aber selbst mit einer hohen Profitabilität und einem Free Cashflow, der größer ist als der operative Gewinn, schon viel vorweggenommen.

Als das größte Manko der Aktie kann man die hohe Anzahl an Akquisitionen bezeichnen, die das Wachstum angeheizt haben. Sie sorgen für einen einmaligen Wachstumseffekt. Bereinigt man das Wachstum um diese Effekte, so wurde im Geschäftsjahr 2020 der Umsatz organisch nur um 6 Prozent gesteigert. Das Management muss also regelmäßig Übernahmen tätigen, um das Wachstum hochzuhalten. Das wiederum könnte alles andere als einfach sein. Zudem erhöhen sich mit Akquisition auch die Unternehmensrisiken.Fazit zur Future plc Aktie

Die Future plc Aktie kann man als eine Nischen-Aktie betrachten, die progressiv den Wandel vom klassischen Printmedien Verlag hin zum Online-Medienkonzern vollzieht. Das Unternehmen wächst überwiegend anorganisch durch Akquisitionen anderer Medienunternehmen.

Grundsätzlich könnten solche anorganischen Wachstumsstrategien auch Mehrwerte bieten. Im Falle der Future plc kann man dies deutlich bestätigen. Der Aktienkurs hat sich in den letzten Jahren vervielfacht und auch operativ scheinen sich die übernommenen Unternehmen gut in das Mutterunternehmen einzufügen.

Ein grundsätzliches Problem ergibt sich jedoch bei dem organischen Wachstum. Dieses belief sich im Geschäftsjahr 2020 auf lediglich 6 Prozent. Positiv ist aber, dass dieser Wert sich im ersten Halbjahr 2021 auf 21 Prozent erhöhte. Dennoch sehen Analysten ein Abflachen des Wachstums in der Zukunft als wahrscheinlich an.

Sollte das Management nicht mit neuen Akquisitionen nachlegen, könnte das Wachstum schnell wieder abflachen. Hier könnte eines der größten Risiken für die Aktie schlummern.

Aufgrund des starken anorganischen Wachstums ist die Aktie daher nach der High-Growth-Investing-Strategie tendenziell uninteressant.


Wenn Du wöchentlich neue Investmentideen und kostenlose Aktienanalysen, die nach der Levermann-, High-Growth-Investing- oder Dividenden-Strategie ausgewählt wurden, per E-Mail bekommen möchtest, dann kannst Du jetzt unseren kostenlosen aktien.guide Newsletter abonnieren.

Der Autor und/oder mit dem aktien.guide verbundene Personen oder Unternehmen besitzen oder können Anteile von Future plc besitzen. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.

author_frank_seehawer.png

Autor: Frank Seehawer

Frank Seehawer ist mehrere Jahre als Investor Relations Manager und Wertpapieranalyst tätig gewesen. Als graduierter Ökonom beschäftigt er sich schon seit über 20 Jahren mit den Aktienmärkten im In- und Ausland. Sein Fachwissen über Aktien teilt er als freier Autor unter anderem mit den Lesern der deutschen Ausgabe von Motley Fool.