YETI Holdings Aktie wächst mit Kühlboxen und Thermoskannen

12.05.2021 | Frank Seehawer

YETI Holdings Aktie - Outdoor Picknick im Park mit Skyline und Kühlbox

Der Markt für Outdoor-Produkte wächst seit Jahren. Kein Wunder, denn immer mehr Menschen entdecken die Natur als Freizeitausgleich für sich. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend sogar noch verstärkt, denn in der freien Natur kann man sehr gut Abstand zu anderen Menschen halten.

YETI Holdings (ISIN: US98585X1046), ein relativ junges Unternehmen aus den USA, profitiert seit einigen Jahren von genau dieser Entwicklung. Es hat sich auf Thermoskannen und Kühltaschen für Outdoor-Aktivitäten spezialisiert, entwickelt aber auch noch weitere Produkte und expandiert mit ihnen international. Das Wachstum ist zweistellig und bereits heute profitabel. Auch liegt keine hohe Verschuldung vor, womit das Unternehmen eine deutlich größere Flexibilität besitzt. Die Bewertung ist fair, aber ist die Aktie damit auch ein Kauf? Das wollen wir mit der nachfolgenden Analyse herausfinden.


Unternehmensprofil – Outdoor Equipment für den Endverbraucher

Das Unternehmen YETI Holdings ist ein amerikanischer Hersteller von Outdoor Ausrüstungen für Freizeitaktivitäten. Hauptprodukte des Unternehmens sind Thermosflaschen und Kühltaschen, die für den Großteil der Umsätze verantwortlich sind. Das Unternehmen stellt aber auch Reisetaschen, Rucksäcke, Stühle, Decken oder Bekleidung und Accessoires her. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2006 von den Geschwistern Ryan und Roy Seiders. Beide halten heute noch jeweils einen einstelligen Prozentsatz an dem über sieben Milliarden schweren Unternehmen YETI Holdings.

Verkauft werden die Outdoor Produkte über eigene Vertriebskanäle (Direct-to-Consumer) sowie über das Wholesale-Geschäft mit Partner-Stores. Der Hauptabsatz wurde im vierten Quartal 2020 über die eigenen Vertriebskanäle gemacht, die mittlerweile für rund 58 % der Gesamtumsätze verantwortlich sind.


Das Jahr 2020 und der Ausblick

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 überzeugte durch einen starken Anstieg der Umsatzerlöse. Diese erhöhten sich um 19 % auf 1,1 Milliarden US-Dollar. Einen bedeutenden Anteil an dem Wachstum hatten die eigenen Vertriebsaktivitäten, denn in dem Direct-to-Consumer Bereich erhöhten sich die Umsatzerlöse um 50 %. Die Umsätze im Wholesale fielen um 3 %.

Nicht nur die Umsatzerlöse erhöhten sich im Geschäftsjahr 2020 stark, auch die Erträge zogen mit ähnlichen Raten an. So erhöhte sich beispielsweise das operative Ergebnis um 139 % auf 214,2 Millionen US-Dollar. Die operative Marge beläuft sich damit auf knapp 20 %. Am Ende blieb ein um 76 % höheres bereinigtes Ergebnis je Aktie von 1,87 US-Dollar übrig.

Für das Gesamtjahr 2021 erwartet das Management von YETI Holdings einen Anstieg der Umsatzerlöse zwischen 15 und 17 % bei einer operativen Marge von rund 18,5 %. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll dabei einen Wert zwischen 2,11 und 2,14 US-Dollar erreichen, was einem Ergebniswachstum zwischen 10 und 12 % entsprechen würde.

Eine ähnliche Entwicklung halten auch Analysten für realistisch. Sie schätzen – gemäß Daten des aktien.guide – das Ergebnis je Aktie für 2021 mit durchschnittlich 2,06 US-Dollar. Im Folgejahr 2022 soll der Wert dann auf 2,44 US-Dollar ansteigen. Das erwartete Ergebniswachstum beträgt damit aus Sicht der Analysten 9,6 % für 2021 und 18,5 % für 2022.

YETI Holdings Aktie Entwicklung Gewinnwachstum 1 Jahr


Aktienkursentwicklung der YETI Holdings Aktie und wichtige Kennzahlen

YETI Holdings Aktien Kursentwicklung 1 Jahr

Mit einem HGI-Score von 12 ist die Aktie von YETI Holdings ein aktueller Topscorer der High-Growth-Investing-Strategie. Die meisten Punkte konnte der Outdoor-Spezialist bei der Bewertung (EV/Sales und PEG Ratio) sowie dem Score der Rule-of-40 erzielen. In allen drei Kategorien wurde jeweils die Höchstpunktzahl von drei Punkten erreicht.

YETI Holdings Aktie - High Growth Investing Analyse Kennzahlen Übersicht

Besonders hervorzuheben der Score der Rule-of-40 von über 50 %. Er errechnet sich aus der Wachstumsrate des Umsatzes der letzten zwölf Monate (19,5 %) zuzüglich der Free-Cashflow-Marge der letzten zwölf Monate von 32,1 %. Der Ergebniswert ist dabei so hoch, dass er für die Liste der Aktien mit attraktivem Rule-of-40 Score in der HGI-Analyse ausreicht.

Zusätzliche Punkte gab es für die hohe Profitabilität (Gross Margin: 57,6 %) sowie der geringen Verschuldung (Verschuldungsgrad: 0,6). Mit Blick auf die Zukunft könnte sich der Wert des PEG-Ratios (aktuell 0,4) aber verschlechtern. Bei der Berechnung wird nämlich noch das hohe Ergebniswachstum der letzten zwölf Monate von 129 % zugrunde gelegt. Dieser Wert sollte in der Zukunft deutlich geringer ausfallen, womit sich auch der Wert des PEG-Ratios verschlechtern wird.

Von einer Verschlechterung kann man auch bei dem Score der Rule-of-40 ausgehen, sofern sich die hohe Free-Cashflow-Marge der letzten zwölf Monate von 32,1 % wieder normalisiert. Geht man von einem Wert in Höhe der operativen Marge aus, so sollte auch der Score der Rule-of-40 leicht fallen.


Bewertung der YETI Holdings Aktie

Die Bewertung der YETI Holdings Aktie kann für ein Wachstumsunternehmen mit einem Umsatzmultiplikator von 7,1 noch als attraktiv angesehen werden.

YETI Holdings Entwicklung EV Sales 1 Jahr

Gemessen an dem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von über 40 ist die Aktie aufgrund der bereits hohen Profitabilität jedoch nicht mehr so günstig anzusehen. Es errechnet sich aber ein günstigerer Free-Cashflow-Multiplikator von 21. Die Bewertung könnte damit tatsächlich als fair angesehen werden, sofern der starke Free Cashflow nachhaltig ist und auch langfristig weiter anwächst.


Fazit zur YETI Holdings Aktie

YETI Holdings ist ein innovatives Start-up, das sich abstrakt gesehen auf Wärme- und Kältespeicher für Outdoor-Aktivitäten spezialisiert hat. Hier erzielt das Unternehmen noch 99 % seiner Umsätze.

Dabei lassen sich die Produkte nicht nur in den USA gut verkaufen. Auch das Ausland wird zunehmend als Absatzkanal entdeckt. Seit 2017 verkauft das Unternehmen auch international seine Thermoskannen und Kühlboxen. Dabei wurde jedes Jahr mindestens ein weiteres Land erschlossen. Im Jahr 2019 kamen mit Großbritannien, der EU sowie Neuseeland sogar drei weitere Expansionsländer neu hinzu.

Positiv ist weiter, dass YETI es innerhalb kürzester Zeit geschafft hat eine starke Marke aufzubauen und neue Produkte und Vertriebswege zu entwickeln. Und das wurde alles geschafft, ohne die Profitabilität stark zu belasten.

Mit seinen Produkten bedient YETI Holdings nicht nur eine Marktnische, sondern profitiert auch von dem Megatrend Outdoor. Immer mehr Menschen wollen nämlich im Freien Naturerlebnisse genießen. Die Corona-Pandemie hat nicht zuletzt die Nachfrage nach Outdoor-Equipment befeuert, denn “Allein in der freien Wildnis” ist das Infektionsrisiko deutlich geringer als in der Stadt.

Trotz solider Zahlen sowie einem starken Wachstum, das auch in den nächsten Jahren weiter hoch bleiben sollte, muss man die Expansion im Blick behalten. Diese ist für viele Unternehmen nicht immer ein Selbstläufer: Die hochpreisigen Produkte könnten nämlich in fremden Ländern und Kulturen unterschiedlich gut oder schlecht aufgenommen werden.

Sollten die hochpreisigen Markenprodukte von YETI Holdings jedoch den Nerv der internationalen Konsumenten treffen, so könnte das Unternehmen in der Zukunft relativ schnell in ganz andere Dimensionen wachsen.

Die aktuelle Bewertung ist aus heutiger Sicht fair für die Chancen, die das Unternehmen mit einer internationalen Expansion besitzt. Damit wäre YETI Holdings nicht nur gemäß der HGI-Analyse ein Topscorer, sondern auch tatsächlich eine Wachstumsaktie, die ein interessantes Chancen-Risiko-Verhältnis besitzt.

Wenn Du auch in Zukunft über die YETI Holdings Aktie informiert bleiben willst, kannst Du jetzt hier unseren Newsletter abonnieren.


author_frank_seehawer.png

Autor: Frank Seehawer

Frank Seehawer ist mehrere Jahre als Investor Relations Manager und Wertpapieranalyst tätig gewesen. Als graduierter Ökonom beschäftigt er sich schon seit über 20 Jahren mit den Aktienmärkten im In- und Ausland. Sein Fachwissen über Aktien teilt er als freier Autor unter anderem mit den Lesern der deutschen Ausgabe von Motley Fool.